Wahlkreis 7

besteht aus den Stadtteilen Seidnitz-Nord/Tolkewitz (55), Dobritz/Seidnitz (56) und Gruna (57) und den statistischen Bezirken des Stadtteils Blasewitz südöstlich der Jüngststr. (515-517).

Flyer Wk7 unser Flyer für diesen Wahlkreis 

unsere Kandidaten:

1)   Werner Schnuppe
Werner Schnuppe geb. 1942, leitender Verlagsangestellter a. D.
seit 1981 in Dresden zu Hause, verheiratet, 1 Sohn, 1 Enkelin  

derzeitige ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirates Dresden
  • Mitglied im Ortsbeirat Dresden- Blasewitz
  • Leiter „Pflegerisches Überleitungsmanagement“ im Pflegenetz Dresden
  • Stellv. Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Volkssolidarität Dresden
  • Vorsitzender der Wohngruppe Tolkewitz der Volkssolidarität Dresden
  • Koordinator von „VS Marie – Seidnitzer Bürgertreff mit Buchausleihe“

 Wofür ich mich besonders einsetzen werde:

  • Mit meinen Kenntnissen und Erfahrungen will ich im Miteinander der Generationen dazu beitragen, die besten Lösungen für Jung und Alt in Dresden zu erreichen.
  • Aus den wachsenden Herausforderungen einer alternden Bevölkerung will ich auf dem Gebiet der Pflege mich für eine zu Jederzeit stabile gute Versorgung durch eine enge Vernetzung und Verzahnung der Leistungsanbieter mit Sozialberatung und Sozialbetreuung in den Stadtteilen einsetzen.
  • Für die in den nächsten Jahren vorgesehene umfangreiche Entwicklung des Planungsgebietes Seidnitz/Tolkewitz will ich mich im Interesse der Verbesserung der Wohnverhältnisse und der Schaffung von gesellschaftlichen Einrichtungen besonders einsetzen und mit eigenen Aktivitäten bei der Betreibung des „VS Marie – Wohngebietstreff mit Buchausleihe“ im Stadtteil tätig werden.
2)   Dr. Rüdiger Liebold
Rüdiger Liebold geb. 1944 in Greiz (Thür.), Freier Architekt
verheiratet, 2 Kinder, 4 Enkel
1990-2009 Stadtrat in Dresden, 2006 Austritt aus der SPD – Grund: Einführung von Hartz 4 bei gleichzeitiger Entlastung von Besserverdienenden (Senkung des Höchststeuersatzes um ca 10%) 

Wofür ich mich einsetzen werde:
– die baulichen Traditionen unserer Stadt zu wahren und zu pflegen
– die innerstädtischen Räume zu verdichten (z.B. Postplatz)
– Förderung des altengerechten Wohnens
– die Umwelt zu schonen (z.B. Stadtrandbebauung einschränken)
– harmonische Lösungen für Städtebau und Verkehr zu schaffen
– die städtebauliche Aufwertung des Neustädter Marktes (Goldener Reiter)
– für mehr Bürgernähe und Toleranz bei kommunalen Entscheidungsträgern (z.B. Entscheidungshoheiten festlegen)

3)   Gabriele Heyne
Gabriele Heyne geb. 1955, Leiterin Seniorenbegegnungsstätte Laubegast der Volkssolidarität
verheiratet, 1 Sohn 

Wofür ich mich besonders einsetzen werde:
–   Engagement von Herzen beim täglichen Wirken in der Seniorenbegegnungsstätte
–   umfassende aktivierende Angebote zum aktiven, gesunden Altern
–   sinnvoll leben bis zu Letzt – Unterstützung, Hilfe, Anregungen – gemeinsam statt einsam
–   Zusammenführung von Generationen, Freude, Menschlichkeit, soziale Nähe

4)   Dr. med. Kristin Hasenöhrl
Kristin Hasenöhrl geb. 1974, Hausärztin
verheiratet, 2 Kinder 

Wofür ich mich besonders einsetzen werde:
–   volle Unterstützung für das alternative Wahlprogramm von „Bündnis Freie Bürger“
–   Einsatz dafür, dass die zahlreichen neuen Schulbauten, Wohnungsbauten und Modernisierungen  im Wahlkreis 7 zur weiteren Aufwertung dieser Stadtteile führen
–   Förderung von Umschulungen als Arzthelfer und Praxismitarbeiter zur Sicherung der gesundheitlichen Versorgung