Die Sächsische Zeitung schrieb am 2. Januar in ihrer Jahresvorschau:

Die Bürgerfraktion ist mit vier Mitgliedern die kleinste. Das parteiunabhängige Wahlbündnis erhofft sich bei den diesjährigen Wahlen mehr Stimmen. Um das zu schaffen, haben sich zwei Bürgervereinigungen zum Bündnis Freie Bürger zusammengeschlossen. Am 22. Januar will es seine Kandidaten aufstellen.

zum SZ-Artikel als PDF


Comments are closed